Allgaeu News

Viehscheid in Oberstdorf/Matthäsdag

Brauchtum - Beim Viehscheid in Oberstdorf/ Matthäsdag wurden die Tiere gebührend von den Einwohnern empfangen.

Obacht beim Oktoberfestbesuch in München: Betrüger täuschen mit preiswerten Unterkünften

Warnung - Oktoberfestfans, die derzeit in München eine private Unterkunft für ihren Wiesn-Besuch suchen, kommen an den bekannten Buchungsportalen nicht vorbei. Diese Portale haben auch Betrüger für sich entdeckt und versuchen mit gefälschten Wohnungsanzeigen, Unwissenden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Davor warnt aktuell die Verbraucherzentrale Bayern. Maßgebliche Anzeichen für ein unseriöses Wohnungsangebot können ein ungewöhnlich niedriger Mietpreis sein oder die Vorauszahlung des Gesamtpreises für die Miete . Wird der Betrag für die gewünschte Wohnung überwiesen, ist das Geld in der Regel verloren. Die Wohnungsinteressenten sollten besser per Lastschrift oder mit Kreditkarte bezahlen, weil der Betroffene das Geld im Betrugsfall meist wieder zurückholen kann. Bargeldtransferdienste wie Western Union oder Money Gram sollten vermieden werden, weil es den kriminellen Zahlungsempfängern durch die Bargeldtransferdienste möglich ist, unerkannt zu bleiben. Die Verbraucherzentrale Bayern empfiehlt Opfern, den Betrug beim betroffenen Buchungsportal zu melden, um andere Wohnungssuchende zu schützen.

Am Mikro in Marktoberdorf: Meggy Schneider weltweit auf Sendung

Radio - Ins Mikro spricht Meggy Schneider in einem kleinen Büro in Marktoberdorf. Zu hören ist er unter www.larocksradio.de weltweit im Netz. Bis aus Brasilien, Argentinien und Australien hat er Reaktionen auf seine erste eigene Rockmusik-Sendung bekommen. Er nennt sie ?Loud?n?Proud?, laut und stolz. Sie läuft einmal im Monat als Stream immer am ersten Freitag. Die nächste Sendung läuft am 5. Oktober von 16 bis 18 Uhr . Meggy, der mit bürgerlichem Namen Josef Schneider heißt und als Urgestein der Rockmusik im ganzen Allgäu sowie Mitbetreiber der Agentur Rockabend Concerts bekannt ist, stellt die Musik zusammen und moderiert sie. Ihm fallen spontan viele Geschichten ein zur Musik, die er in den jeweils zwei Stunden präsentiert. Die Sendung wird vorab aufgezeichnet.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 22.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Architekten stellen ihre Entwürfe für Marktoberdorfer Grundschule vor

Schule - Der Siegerentwurf war bei der Präsentation im Rathaussaal dicht umlagert. Was zum einen an der Neugier lag, wie das Konzept der Grundschule St. Martin baulich umgesetzt worden ist, zum anderen auch an der für Marktoberdorfer Verhältnisse ungewöhnlichen Architektur. Die sei so ?individuell wie jeder Schüler?, kommentierte Rektor Jörg Schneider die Zeichnungen. Bis diese Realität werden, vergehen noch einige Jahre. Baubeginn für das 26 Millionen Euro teure Objekt könnte 2021 sein, der Einzug etwa gut zwei Jahre später. Rund 250 Schüler sollen darin Platz finden. Jeweils drei Klassen sind so angeordnet, dass in deren Zentrum ein sogenannter Marktplatz entsteht, in dem die Kinder gemeinsam unterrichtet werden können. Insgesamt gab es vier Preisträger. Deren Büros stehen in einer weiteren Runde noch einmal auf dem Prüfstand. Auch dafür gibt es Punkte. Die Gesamtzahl entscheidet über die endgültige Reihenfolge und somit darüber, welcher Entwurf tatsächlich umgesetzt wird.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 21.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Viehscheid in Thalkirchdorf

Brauchtum - Schumpen auf dem Heimweg: Im Oberallgäuer Thalkirchdorf ist das Jungvieh jetzt wieder zuhause.

Wochenrückblick 15.09.-21.09.

KW38/2018 - Landtagswahlkampf, Viehscheid, Anti-Wolf-Demo: War wieder viel los, diese Woche im Allgäu.

Rätselraten um den Turm der Johanneskirche in Marktoberdorf

Bauwerk - Was bedeuten die schwarz-gelben Bänder um den Turm der Marktoberdorfer Johanneskirche? Diese Frage bewegte in den vergangenen Tagen etliche Marktoberdorfer in der Stadt und in den sozialen Netzwerken. Die Aktion sorgte für Rätselraten in der Stadt. Ob der BVB wohl den Turm gekauft hat, wurde spekuliert. Pfarrer Klaus Dinkel schmunzelt über die Mutmaßungen. Und freut sich, mit der Aktion ein Ziel erreicht zu haben: nämlich Aufmerksamkeit erregen. Tatsächlich sollen die Bänder signalisieren: Bald geht es mit dem Umbau des evangelischen Gemeindezentrums los. Der Turm der Johanneskirche soll quasi zum Markenzeichen für den Bau werden. Anfang 2019 soll mit dem rund eine Million teuren evangelischen Gemeindezentrum begonnen werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 19.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Betrunkener Fahranfänger (18) überschlägt sich in Stötten am Auerberg, prallt gegen Garage und landet auf Auto

Unfall - Dieser Unfall war offenbar filmreif. In Stötten am Auerberg ist ein 18-jähriger Autofahrer in einer Linkskurve geradeaus gefahren. Sein Auto fuhr über Steine, die es so hochkatapultierten, das es sich überschlug, mehrere Meter durch die Luft flog, gegen eine Garage prallte und dann mit dem Dach auf einem geparkten Auto landete. Der junge Fahrer wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Er war unter Alkoholeinfluss unterwegs. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Übersicht: B-Klasse Allgäu 7

Fußball -

TSV Görisried II

Tor: Markus Fuchshuber, Patrick Höchbauer, Christian Friedl Abwehr:Andreas Brugger, Benjamin Deda, Christian Grotz, Matthias Guggemos, Bernhard Haug, Johannes Nowak, Eugen Pesjak, Christian Schön, Alexander Urlbauer, Michael Weihele, Tobias Wöhr, Maxime van Haren, Timo Wöhr Mittelfeld: Maximilian Guggemos, Michael Guggenmos, Manfred Haug, Matthias Huber, Johannes Kerpf, Dirk Kruschinski, Dominik Maurus, Tobias Neuhauser, Harald Plundrich, Stefan Fuchshuber, Tobias Schindzielorz, Lukas Schuh, Martin Schweiggart, Markus Wiedemann, Sebatian Wiedemann, Timo Hain, Philipp Kindler, Kevin Settele Angriff: Florian Stöckle, Benjamin Zengerle, Andreas Weihele, Martin Lehmkühler, Markus Neumeier, Lukas Richter, Christoph Wiedemann, Tobias Berkmiller, Daniel Skupin, Dominik Baur Neuzugänge: Kevin Settele (FC Sulzschneid), Christian Friedl (TSV Marktoberdorf), Maxime van Haren, Dominik Baur (eigene Jugend) Abgänge: keine Trainer: Eugen Pesjak, Daniel Skupin Saisonziel: Mittelfeldplatz Meisterschaftstipp: Keine Angabe

FC Immenstadt 07 II

Tor: : Fabio Rizzo, Brian Rüschenschmidt Abwehr:Markus Haneberg, Simon Jörg, Roland Zengerle, Sebastian Brenner, Stephan Seltmann, Matthias Hentschel, Niklas Rädler, Markus Leibinger, Veit Krapf Mittelfeld: Marco Horst, Arif Sahiner, Tim von Robakowski, Patricio Cataldo, Kaan-Can Derja, Felix Eckert, Mostafa Panahi, Abdilaahi Barkhad, Franjo Idzanovic Angriff: Sebastian Prinz, Vincenzo Marcimino, Samuel Aschebr, Julian Maurus, Yannic Fischer, Gabriel Onyinye Onunkwo, Lukas Weyand, Elias Resai Neuzugänge: Kaan-Can Derja, Mostafa Panahi, Abdilaahi Barkhad, Elias Resai (alle eigene Jugend), Abgänge: Fabio Graffeo (TSV Blaichach), Giuseppe Gerace (FC Schwarz-Weiß Sonthofen) Trainer: Andreas Kösel, seit Juli 2017 Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz Meisterschaftstipp: TSV Missen-Wilhams

SG Kleinweiler/Wengen II

Keine Meldung eingegangen

SV Lenzfried II

Tor: Dominik Geys, Maxi Holzer, Marco Polo Abwehr:Patrick Bergmüller, Matthias Fischer, Maxi Garbs, Kilian Gruber, Dominic Hiemeyer, Can Karadis, Tobias Lack, Julian Niedermeyer, Markus Schlattinger Mittelfeld: Sükrü Bayram, Jan Besser, Mauro Hold, Roman Iqbal, Marvin Klein, Matthias Kleist, Timo Knestel, Maxi Läufle, Markus Mayr, Carlos Morales Bailou, Johannes Prater, Michael Schmidinger, Emre Terzi, Benjamin Weber, Florian Winterstein Angriff: Ufuk Aydin, Ernst Dubowy, Matthias Kibler, Dimitri Kiselev, Gianluca Lembo, Denis Renje, Jan Rietzler, Rocco Tramontana, Stefano Tramontana, Marc Vogt, Tobias Zeller Neuzugänge: Sükrü Bayram (TSV Kottern), Patrick Bergmüller (VfB Durach), Can Karadis (TSV Altusried), Dimitri Kiselev (FC Wuchzenhofen), Matthias Kleist (SV Walpertskirchen), Emre Terzi (TSV Kottern), Benjamin Weber (TSV Kottern), Tobias Zeller (TSV Heising), Florian Winterstein (Vereinslos) Abgänge: Sercan Sahmali (SV Kempten Halde/Oberwang) Trainer: Stefano Tramontana, seit 2018 - bisheriger Trainer: Pierre Borchers Saisonziel: oben mitspielen Meisterschaftstipp: FC 07 Immenstadt II

TSV Missen-Wilhams

Tor: Thomas Rasch Abwehr:Quirin Hold, Markus Keck, Norbert Milz, Frank Schweinberger, Florian Thannheimer, Stefan Zengerle, Tommy Zimmermann, Moritz Sontheim Mittelfeld: Niklas Eibeler, Christian Milz, Christoph Keck, Christian Wegmann, Johannes Eibeler, Benjamin Prinz, Jonas Vögel, Christoph Müller, Korbinian Heimpel. Angriff: Simon Eibeler, Thomas Wegmann, Timo Mahler, Manuel Fügenschuh, Johannes Wegmann, Jakob Brack Angriff: Simon Eibeler, Thomas Wegmann, Timo Mahler, Manuel Fügenschuh, Johannes Wegmann, Jakob Brack. Neuzugänge: Korbinian Heimpel, Christoph Müller, Jonas Vögel (alle Jugend ) Abgänge: Markus Heininger (pausiert) Trainer: Wolfgang Heimpel, seit 2016  Saisonziel: oben mitspielen Meisterschaftstipp: FC 07 Immenstadt II

SG Niedersonthofen/Martinszell II

Tor: Kühnel Kevin, Leimgruber Ferdindand, Sauter Uli Abwehr:Hummel Robert, Maderholz Sebastian, Muhr Marvin, Walser Michael, Weihe Nils Mittelfeld: Felder Matthias, Gürsoy Can Ozan, Haser Sebastian, Hasler Matthias, Kaps Dominik, Kiesel Florian, Maier Daniel, Reitzner Fabian, Richter Jakob, Rinderle Felix, Scheerbarth Daniel, Zeh Niklas Angriff: Diaby Alhassan, Habtemariam Biniam, Köberle Christian, Lacher Michael, Schönfelder Timo, Willner Andreas Neuzugänge: keine Abgänge: Siegl Thomas (Laufbahn beendet) Trainer: Maderholz Maio, seit 2017 Saisonziel: oben mitspielen Meisterschaftstipp: TSV Missel-Wilhams

FC Oberstdorf II

Tor: Lukas Herr, Patrik Pühringer, Kilian Stölzle, Stefan Stechert Abwehr:Andreas Geiger, Alexander Häusler,Michael Herrmann, Philip Huber, Yasar Kayhan, Franz-Josef Lipp, Adrian Martin, Simon Martin, Habib Sarwary, Nicolas Schieberl, Christoph Sedlmeier, Dustin Seefried, Markus Stölzle, Luca Stöth, Florian Weinberg Mittelfeld: Christof Beil, Thorben Claasen, Antonio Coppola, Michael Dreher, Daniel Geiger, Ken Gibson, Marco Hilbrand, Dominik Hornberger, Marco Hornberger, Alexander Huber, Christian Kocijan, Nicolas Linke, Andreas Maier, Felix Melzer, Roderik Nultsch,Julian Schmid, Steve Schumann, Pirmin Schuster, Fatih Sengün, Tobias Tremmel, Markus Übelhör, Lukas Weinberg Angriff: Lukas Hammersen, Sharaf Karimi, Christian Lingg, Lorenz Lipp, Marcel Mesch, Nicolas Polychronidis, Andreas Sander, Robin Schmid, Daniel Tenzer, Marcel Weiß Neuzugänge: Habib Sarwary, Julian Schmid, Luca Stöth, Daniel Tenzer, Tobias Tremmel( alle eigene Jugend ), Lukas Hammersen, SV Hansa Friesoythe, Lukas Herr, Marco Hilbrand ( beide SV Casino Kleinwalsertal ), Franz-Josef Lipp, Lorenz Lipp ( beide FC Altstädten ), Markus Übelhör, TSV Burgberg, Ken Gibson, Andreas Maier, Kilian Stölzle ( alle 1. FC Sonthofen ) Abgänge: Marco Garcia, Laufbahn beendet, Lars Micheel, 1. FC Sonthofen, Robert Ponten, TSV Fischen Trainer: Helmut Spengler, seit 2016 Saisonziel: Vorne mitspielen Meisterschaftstipp: FC 07 Immenstadt II Besonderheiten: Keine Spielgemeinschaft mehr der zweiten Mannschaft mit SV Casino Kleinwalsertal

TV Oy II

Tor: Niklas Gehring, Andreas Müller, Josua Hohl, Maximilian Probst Abwehr:Christoph Fischer, Martin Müller, Martin Waldmann, Simon Bömelburg, Lukas Speiser, Manfred Schaber, Aaron Strahl, Bernhard Jörg, Tobias Frey, Valentin Mangold, Florian Lochbihler, Christopher Schedel, Andreas Gschwentner, Max Brosius, Markus Schuster, Martin Osterried Mittelfeld: Roland Ostheimer, Dominik Ostheimer, Christoph Ostheimer, Janis Hohl, Florian Hüttl, Tobias Reiser, Bernhard Hösle, Johannes Emmerich, Simon Schwarzmann, Stefan Schaber, Fabian Zweng, Fabian Wojtzek, Markus Strobel, Sebastian Klaner, Dominik Zitt, Andreas Schöner, Rene Gimperlein, Richard Vogler, Christoph Brecheisen, Rene Barz, Andreas Schuster Angriff: Fabian Reiser, Florian Fichtl, Daniel Christ, Manuel Helchenberg, Magnus Riefler, Kevin Lechleitner, Marco Cronenberg, Magnus Guggemoos, Christopher Krumm, Andreas Probst; Claudius Springkart Neuzugänge: Niklas Gehring (VFB Durach), Simon Bömelburg (VFL Senden 38 E.V), Fabian Zweng (reaktiviert), Marco Cronenberg, Florian Hüttl, Magnus Guggemoos, Christoph Brecheisen (alle eigene Jugend) Abgänge: Adame Sidibe (Ziel unbekannt), Fabian Chaussepied (Karriere beendet) Trainer: : Jürgen Kagerer, seit 2016 Saisonziel: gesichertes Mittelfeld Meisterschaftstipp: Keine Angabe

FC Rettenberg II

Tor: Manfred Gaugler, Michael Kühn, Nico Tauscher Abwehr:Florian Bader, Niklas Fehr, Manuel Meitinger, Dominik Schall, Christoph Spatz Mittelfeld: Selcuk Can, Martin Hagspiel, Thomas Hindelang, Florian Holzer, Lukas Jäger, Rene Kausler, Fabian Stark, Luca Tauscher Angriff: Stefan Frischkorn, Stefan Götzfried Neuzugänge: Niklas Fehr, Lukas Jäger (eigene Jugend) Abgänge: Patrick Jörg (TSV Fischen) Trainer: Martin Hagspiel, seit Juli 2017 Saisonziel: Vorne mitspielen Meisterschaftstipp: TSV Missen-Wilhams

SG Seifriedsberg/SW Sonthofen II

Tor: Simon Reimann, Thomas Weikert Abwehr:Hatt Manfred, Schratt Andreas, Rehle Markus, Koppelmann Frank, Jipp Dennis, Langenstein Philip, Brand Phillip, Nelitz Julian Mittelfeld: Ali Gan, Laufer Sven, Sistig Stefan, Bothur Alexander, Kennedy Alexander, Pichlmeier Tobias, Müller Timo, Joppich Mario, Stadler Eias, Pesch Florian, Sonnenmoser Max Angriff: Buchelt Poldi, Bühler Christoph, Bühler Daniel, Hammody Hasan, Selak Ivan, Renic Nikola, Stieber Johannes Neuzugänge: Hammody Hasan, Kennedy Alex, Pichlmaier Tobi, alle eigene Jugend, Ali Gün (Türkei) Abgänge: keine Trainer: Carlos Duran, seit 2018 - bisheriger Trainer: Simon Reimann Saisonziel: vorderes Mittelfeld Meisterschaftstipp: TSV Missen-Wilhams

TV Weitnau II

Tor: Maik Eichfeld, Raphael Horn, Armin Biesenberger Abwehr:Adrian Baiz, Kilian Burger, Moritz Busch, Philipp Kulmus, Jonathan Ostheimer, Roman Rist, Andreas Roth, Christian Roth, Dominique Ludescher, Christian Woronjuk, Deniz Erkan, Martin Wolf, Michael Vogler Mittelfeld: Carsten Arndt, Nicolai Bekker, Matteo Boccuto, David Peinl, Dominik Peter, Marcel Rupp, Maximilian Strobel, Bernd Weixler, Luca Feyel, Marcel Burger Angriff: Niklas Süßmeir, Michael Wassermann, Benedikt Wilmink Neuzugänge: Luca Feyel, Dominique Ludescher, Michael Vogler, Marcel Burger (alle eigene Jugend) Abgänge: Christian Jacob (TSG Rohrdorf), Johannes Danner, Martin Fink, Martin Rudolf, Felix Hitzler, Armin Klöpf, Pirmin Strobel (pausieren) Trainer: Markus Roth, seit 2016 Saisonziel: Neuzugänge aus der Jugend schnell integrieren und deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr Meisterschaftstipp: TSV Missen-Wilhams

SSV Wertach II

Tor: Jonas Führer, Quirin Lipp Abwehr:Alexander Gerung, Christian Falger, David Hauber, David Walther, Dominik Driendl, Marius Führer, Maxi Besler, Sebastian Stephan, Stephan Sigl Mittelfeld: Benjamin Walch, Dominik Hartmann, Florian Mayr, Janis Knoll, Mario Sommer, Nico Urban, Samuel Walther, Sebastian Schulz, Thaddäus Cordella Angriff: Adrian Hafenrichter, Gerwin Cordella, Mamudou Suso, Marco Dieng, Martin Suntheim, Patrick Conway, Pirmin Steinmüller, Sebastian Lichner, Tobias Jörg, Tom Manthey, Christian Fleischmann Neuzugänge: Quirin Lipp, Janis Knoll, David Hauber (alle eigene Jugend) Abgänge: Thomas Demmel, Christian Bernhard, Thomas Steinmüller, Silvan Steinlehner, Lukas Willer, David Cordella (alle Karriereende) Trainer: Ronald Buhl, seit 2014 Saisonziel: Mittelfeldplatz Meisterschaftstipp: TSV Missen-Wilhams

Marktoberdorfer entdeckt Delikatesse für sich

Ernte - Eigentlich hatte er sie vor einigen Jahren mit anderen Grünabfällen seinen Schweinen zum Fraß vorgeworfen. Ein paar Knollen blieben übrig und vermehrten sich. Als vor kurzem ein Spitzenkoch in einer Fernsehsendung die Knolle als sehr genießbar anpries, staunte Armin Klaus aus dem Marktoberdorfer Ortsteil Sulzschneid: ?Mensch, die hab? ich doch auch im Garten.? Auf den Gedanken, sie zu essen, war er bisher noch nie gekommen. Topinambur heißt die Pflanze. ?Kennt kaum einer?, sagt er. Bis zu drei Metern wird sie hoch und erinnert an kleine Sonnenblumen. Von der schmackhaften Wurzel wusste er nichts. Das wird sich ändern. Demnächst beginnt er mit der Ernte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 20.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Grenzkontrolle zwischen Pfronten-Steinach führt zu Drogenfund

Drogen - Am Dienstag den 18.09.2018 führte die Grenzpolizei Pfronten eine Kontrolle auf der B309, Pfronten-Steinach, durch. Bei einem 18-jährigen Fahrzeugführer stellten die Beamten 0,4 g Marihuana sicher. Zudem reagierte ein Drogentest positiv. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnten weitere Betäubungsmittel wie Kleinstmengen Crystal und Kokain, sowie fünf Gramm Marihuana sichergestellt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. Außerdem wird er wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

Ausstellung in der Rathaushalle Memmingen informiert über Analphabetismus

Bildung - 7,5 Millionen Menschen zwischen 18 und 64 Jahren in Deutschland sind Analphabeten: Umgelegt auf die Stadt Memmingen bedeutet dies rein rechnerisch, dass rund 3900 Menschen nicht lesen und schreiben können. Derzeit macht eine Ausstellung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in der Rathaushalle Station. Sie ist Teil einer deutschlandweiten Kampagne, die gegen den Analphabetismus angeht und sich zugleich dafür einsetzt, das gesellschaftliche Tabu zu durchbrechen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Memmingen, vom 21.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

FC Thalhofen und TV Erkheim trennen sich torlos

Fußball - Bildergalerie - Mit einem torlosen 0:0 endete das Bezirksliga-Spiel zwischen dem FC Thalhofen und dem TV Erkheim.

Start der Heizsaison in Marktoberdorf: Eza gibt Tipps

Herbst - Wirtschaftlich und umweltfreundlich soll sie sein: die Heizung. Welche fürs Haus die Beste ist, hängt von vielen Faktoren ab. Daher rät der Geschäftsführer des Energie- und Umweltzentrums (Eza), sich zum Beispiel vor einer Umrüstung beraten zu lassen. Im Trend, so Sambale, liegen zurzeit insbesondere im Neubaubereich Wärmepumpen und Pelletsheizungen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 18.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kurioser Falschgeld-Verdacht: Frau (74) will in Marktoberdorfer Supermarkt versehentlich mit D-Mark zahlen

Verwirrung - Eine 74-Jährige wollte am Donnerstagnachmittag an der Kasse eines Marktoberdorfer Supermarktes ihren Einkauf bezahlen. Die Kassiererin akzeptierte jedoch den Geldschein nicht, so dass die Kundin ihre Waren wieder zurückbringen musste. Die Kundin wollte deshalb bei der Polizei Anzeige erstatten, weil sie meinte es handelte sich um Falschgeld, das ihr untergejubelt wurde. Sie hob nämlich erst vor kurzem das Geld von der Bank ab. Der ?Kriminalfall? konnte schließlich geklärt werden. Die Frau verwechselte zu Hause ihre Geldbeutel und hatte einen erwischt, in dem noch alte D-Mark-Scheine schlummerten. Mit solch einem 5-Mark-Schein wollte sie nun bezahlen. Die vermutlich sehr junge Kassiererin kannte diesen Schein wahrscheinlich gar nicht mehr.

Notruf führt Kemptener Polizei zu Drogen und Diebesgut

Haftbefehl - Weil ein Mann verletzt auf einem Balkon lag, rief eine Frau über die Notrufnummer 110 die Polizei. Am Mittwochabend gegen 21:45 Uhr bemerkte eine Nachbarin, dass sich ein Mann auf einem Balkon einer Wohnung befand und Hilfe benötigte. Bei Eintreffen der Polizei stellte diese einen 33-Jährigen fest, der offensichtlich mit Pfefferspray besprüht wurde und Verletzungen im Gesichtsbereich aufwies. Der Mann musste durch den Rettungsdienst ärztlich versorgt werden. In der Wohnung befand sich ein weiterer 36-Jähriger, der sich gegenüber den Beamten aggressiv zeigte und Widerstand leistete, indem er versuchte, die Beamten zu stoßen. Der Angreifer musste daraufhin fixiert und gefesselt werden. In der Folge beleidigte und bespuckte er die eingesetzten Polizeibeamten. Erste Ermittlungen ergaben, dass offensichtlich ein Streit zwischen den beiden deutlich alkoholisierten Kontrahenten eskalierte und es zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam. In der Wohnung fanden die Beamten ein gestohlenes Mountainbike, dessen Herkunft noch ermittelt werden muss. Weiterhin wurden ca. 450 Gramm Marihuana in der Wohnung des 36-Jährigen festgestellt, die diesem zugeordnet werden konnten. Aus diesem Grund übernahm die Kriminalpolizei Kempten die weiteren Ermittlungen. Der 36-Jährige wurde daraufhin auf Weisung der Staatsanwaltschaft Kempten dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Den Mann erwarten nun mehrere Anzeigen u.a. wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Seit 35 Jahren lernen Schauspielbegeisterte an der Marktoberdorfer Theaterschule Mobilé

Jubiläum - Vor 35 Jahren hat Monika Schubert in Marktoberdorf die Kleine Kunstbühne und die Theaterschule Mobilé ins Leben gerufen. Wie viele Schüler ihre Theaterschule durchlaufen haben, hat sie trotz des Jubiläums bis heute nicht gezählt. Aber es werden viele Hundert gewesen sein. Als sie 1983 eröffnete, waren es auf einen Schlag bereits 80. Derzeit sind es 350. Einige finden im Mobilé den Weg in den Beruf. So wie zum Beispiel die Musicaldarstellerinnen Anna Hofbauer und Julia Hiemer, der Schauspieler Klaus Philipp, die Drehbuchautorin und Film-Produzentin Grete Liffers oder die Theaterpädagogen Lucia Golda und Patrick Lutz.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 17.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

U 19 Europameisterschaft: Marktoberdorferin Verena Wieder (18) holt den Vizetitel

Fußball - Die erfolgreiche Marktoberdorfer Fußballspielerin Verena Wieder holte heuer mit der deutschen U 19 den Vizetitel bei der EM in der Schweiz. Auch in den vergangenen zwei Jahren war Verena Wieder mit der U-17-Mannschaft bei der EM erfolgreich und gewann das Turnier. Keine 48 Stunden später trainierte sie schon wieder auf dem Rasen des SC Freiburg,. zu dem sie vom FC Bayern München gewechselt war. Die Vorbereitungen für die Frauen-Bundesliga laufen auf Hochtouren.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 08.08.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Marktoberdorfer Unternehmen Fendt übertrifft die eigenen Erwartungen

Bilanz - Von Marktoberdorf nach Ontario in Kanada. Viel über Land, 20 Tage auf dem Schiff. Es war für den Marktoberdorfer Traktorenhersteller AGCO/Fendt eine besondere Auslieferungsfahrt: Der 1000. Traktor der Baureihe 1000 Vario ging auf diese Reise. Wesentlich früher als erwartet. Auch dieses Flaggschiff unter den Schleppern trug dazu bei, dass das Unternehmen im vergangenen Jahr die Marke von 15.000 produzierten Schleppern geknackt hat. Entsprechend zufrieden war am Mittwoch bei der Bilanzpressekonferenz in Wadenbrunn bei Würzburg Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der Geschäftsführung AGCO/Fendt. Nach dem leichten Einbruch (13.700 Einheiten in den beiden Vorjahren) sprach er von einem sehr guten Jahr und sagte zufrieden: ?Wir sind auf Kurs.?

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 23.08.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Mann (57) fährt in Lengenwang mit über 2 Promille zum Einkaufen

Alkohol - Am Samstagmittag konnte ein Kunde eines Supermarktes in Lengenwang beobachten, wie ein offensichtlich Betrunkener nach dem Einkaufen aus dem Markt kam, zu seinem Auto schwankte und schließlich davon fuhr. Eine Streife der Polizei Marktoberdorf konnte den 57-Jährigen zu Hause antreffen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Fahrer bekommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Neues Hotel in Marktoberdorf nun offiziell eröffnet

Tourismus - Seinen Betrieb nahm das neue Hotel ?Das Weitblick? in Marktoberdorf bereits vor zwei Wochen und damit früher als erwartet auf. Nun wurde es auch ganz offiziell im Kreis vieler Ehrengäste eröffnet. Bayerns Wirtschaftsminister Franz Pschierer sprach davon, das neue Hotel und dessen Entstehungsweise könne ein Vorbild sein für andere Regionen in Bayern. Der Freistaat unterstütze gern, wenn es darum gehe, neue Arbeitsplätze zu schaffen und eine Region wie das Allgäu voranzubringen. Vor allem lobte er die beiden Investoren Gerhard Breher und Manfred Rietzler sowie Betreiber Thomas Lerch als erfolgreiches Dreigestirn, das dieses 16 Millionen Euro schwere Projekt verwirklicht hat. Für Marktoberdorf gehe mit der Eröffnung ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, sagte Zweiter Bürgermeister Wolfgang Hannig.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 01.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Ruth Bosch geht nach 30 Jahren als Chefsekretärin bei Nestlé in Biessenhofen in den Ruhestand

Porträt - Bei Ruth Bosch laufen bei Nestlé in Biessenhofen viele Fäden zusammen. ?Sie ist die gute Seele des ganzen Betriebs?, sagt Werkleiter Wilfried Trah, dem sie seit drei Jahren assistiert. So wie zuvor sieben seiner Vorgänger. Die 62-Jährige ist seit 30 Jahren Chefsekretärin in dem Werk, in dem sie schon 40 Jahre lang arbeitet. Länger als die meisten ihrer 760 Kolleginnen und Kollegen. Bosch, die zum 31. August in Ruhestand geht, war unzählige Male Ansprechpartner und ?Blitzableiter? bei Ärger mit Kunden oder externen Vorgesetzten. Und viele Kollegen ? nicht nur aus der Werkleitung ? schätzten ihre Zuverlässigkeit und gute Laune und wandten sich daher an sie, wenn sie ein Anliegen hatten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 25.08.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Es rührt sich etwas in der Marktoberdorfer Innenstadt

Schaufensterbummel - Welches Geschäft hat neu aufgemacht, ist umgezogen, baut um oder hat für immer zugesperrt? Solche Veränderungen in der Geschäftswelt ? die immer im Fluss ist ? beschäftigen die Menschen in Marktoberdorf. Dem will die Redaktion Marktoberdorf alle vier Monate in der Serie Schaufensterbummel Rechnung tragen. In der aktuellen, dritten Folge der Serie geht es unter anderem um den Textilhändler NKD, der mit seiner Marktoberdorfer Filiale in leer stehende Räume im MOD-Citycenter wechselt, um Siegfried Langs Betrieb ?Taxi Allgäu?, der seine Zentrale nach Marktoberdorf in die Georg-Fischer-Straße verlegt hat, um ein Uhren-Café, das demnächst in der Kemptener Straße aufmacht und um die Salzstraße, wo gleich zwei Geschäfte zugemacht haben.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 08.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Bundesjazzorchester spielt in Marktoberdorf

Musik - Hochspannung herrschte im voll besetzten Konzertsaal der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf. Auch der Präsident des Bayerischen Musikrates, Dr. Thomas Goppel, mischte sich unter das jazzinteressierte Publikum. Erstmals seit 23 Jahren kehrte das Bundesjazzorchester (BuJazzO), das sein 30-jähriges Bestehen feiert, zur einwöchigen Probenphase an die Musikakademie zurück. Beim gemeinsamen Auftritt mit dem Landes-Jugendjazzorchester Bayern überschüttete es den Saal mit elektrisierenden Dschungelklängen von ?Brazil Universo?. Beide Orchester in neuer Besetzung präsentierten sich mit explodierender Schlagkraft, fiebrigem Spielwitz und leuchtenden Solistenbeiträgen. Gastdirigent Steffen Schorn, Jazzleiter der Musikhochschule Nürnberg, verschrieb das BuJazzO dem Musikkosmos des 82-jährigen brasilianischen Hexenmeisters Hermeto Pascoal, zu dem er selbst 1992 nach Rio pilgerte: auf energetische Musikströme voller Melodik, stupender Gleichzeitigkeit und rhythmischer Überlagerung.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 14.08.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Allgäu-Schwäbischer Musikbund lädt verdiente Mitglieder an den Elbsee ein

Ehrentag - Worte des Dankes, Gespräche mit Freunden und neuen Bekannten, leckeres Essen und jede Menge gute Stimmung, die der wichtigste Programmpunkt war. So lässt sich der Ehrentag zusammenfassen, zu dem der Allgäu-Schwäbische Musikbund (ASM) rund 60 verdiente Funktionäre und Mandatsträger aus ganz Schwaben eingeladen hatte. Treffpunkt war das Elbsee-Restaurant bei Aitrang. Als dann auch noch die Ostallgäuer Alptraum-Bläser auf dem schwimmenden Floß im See ihre Alphörner zum Klingen brachten, war der Tag perfekt.

Mehr über den Ehrentag des ASM erfahren Sie in der Montagsausgabe der Füssener Zeitung vom 10.09.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

@lljogi 2017 - Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum